Unsere Wegewarte

Die SGV – Abteilung Lüdenscheid ist für ca. 220km Wanderwege zuständig.

 

Neue Art der Wegemarkierung vorgestellt
Bericht in den Lüdenscheider Nachrichten

 

&nbs

Jahresbericht 2014 – Wegearbeit 2015 des SGV Lüdenscheid

 

Auch im Jahr 2015 bestand die Wegearbeit hauptsächlich im Nachzeichnen der Wanderwege. Insgeamt wurden 56 km unsere Wege überarbeitet. Folgende Wege sind „aufgefrischt“ worden:

 

A 2 Ahelle – 4 km

A 6 Homert – 8 km

A 3 Versedamm – 6 km

A 4 Schwiendahl- 5 km

A 3 Versedamm – 12 km

A 1 Stillebeul- 5 km

H-Weg Mühlhof- 3 km

H-Weg Hüinghsn.- 3 km

T-Weg Höh- Bremecker Hammer – 5 km

H-Weg Wellin – 1 km

H-Weg Grimminghsn.- 2 km

A 2 Versedamm – 2 km

 

Der SGV-Lüdenscheid ist stets bemüht sein Wegenetz in einem gut überschaubaren und wanderbaren Zustand zu halten. Sachliche Hinweise auf unklare Wegzeichnung werden selbstverständlich nachgegangen. Wenig begangene Wege wachsen mit der Zeit zu und können leider aufgrund unserer Möglichkeiten und personellen Situation nur bedingt freigeschnitten werden.

 

Die Personalsituation im Bereich Wegebetreuung ist leider nicht befriedigend. Personen (weiblich/männlich) welche sich für diese Tätigkeit erwärmen könnten, stehe ich oder der Vorstand des SGV-Lüdenscheid gerne zu einem Gespräch zur Verfügung.

Jahresbericht 2014
Es wurden im Jahr 2014 mit Hilfe von Peter Arens, Dieter Schulte, Günter Brasse und Friedrich Henkel folgende Wege überarbeitet:
 
* Parkplaz Elspe – A1 (5,0km), A2 (3,0km), A3 (5,0km), A4 (9,0km)
* Wanderparkplatz Bunte Brücke – T-Rundweg (ohne Zubringer) 13,0km , II – Weg 4,0km
* Wanderparkplatz-Spielwigge – A5 (5,0km)
* Wanderparkplatz Homertturm – A1 (4,0km), A3 (2,0km), Wanderwege Homert-Herlinghsn. (6,0km)
* 0-Lüdenscheider Grenzweg – Teilstück Homert-Ostendorf, Überarbeitet und Schilder geklebt bis Grünewald (8,0km)
* Wegeverlegung in Hottebruch – X6 und o-Grenzweg müssen verlegt werden (nicht mehr über bebautes Grundstück)

 
Wegearbeit insgesamt 64,0km

Jahresbericht 2011
Es wurden im Jahre 2011 der Lüdenscheider Grenzweg 54 km und der „A“ Wanderweg mit 54 km nachgezeichnet, insgesamt also 108 km. Neu angelegt wurde der Drahthandelsweg von Altena nach Lüdenscheid, von uns wurde das Teilstück Fulbecker-Talsperre _ Lüdenscheid Bahnhof ca 7 km markiert. Ausserdem wurden verschiedene A-Wage mit der Sense frei gemäht. Für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit darf ich unseren Wegewarten Karl-Heinz Schwampe, Werner Haase und Ekkehard Loch recht herzlich danken, stellt doch die Wegearbeit die Leistung des SGV für die Bevölkerung dar. Wenn jemand noch Interesse an dieser Arbeit hat, so sind unsere Wegewarte sicher nicht traurig, wenn diese Wanderfreunde/innen sich bei ihm melden. Je mehr Freunde uns helfen, desto besser kann die Arbeit erledigt werden.
Jahresbericht 2010
Es wurden im Jahre 2010 insgesamt 102 km Wanderwege nachgezeichnet, das bedeutet 50% des gesamten Wegenetzes. Auch wurden verschiedene A – Wege mit der Sense freigeschnitten werden. Es wurden 3 Pfosten gesetzt. Eine Wegeänderung musste vorgenommen werden wegen Bauarbeiten. Umlegung: Silberg – Aechtenscheid -Staudamm. Für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit darf ich unseren Wegewarten Karl-Heinz Schwampe, Werner Haase und Ekkehard Loch recht herzlich danken, stellt doch die Wegearbeit die Leistung des SGV für die Bevölkerung dar. Wenn jemand noch Interesse an dieser Arbeit hat, so sind unsere Wegewarte sicher nicht traurig, wenn diese Wanderfreunde/innen sich bei ihm melden. Je mehr Freunde uns helfen, desto besser kann die Arbeit erledigt werden.